Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema

Website-Marketing

Interne Links

Interne Links, also Links von einer Seite zu einer anderen innerhalb Ihrer Web-Site sind noch aus einem anderen Grund für die Suchmaschinen von Bedeutung: 
Die Robots “hangeln” sich an diesen Links entlang durch die gesamte Web-Site (oder doch die oberen Hierarchie-Ebenen). Ohne solche Links drehen sie nach der ersten von Ihnen angemeldeten Seite wieder ab. 
Auf den "Fleiß" der Suchmaschinen ist keine Verlass
Allerdings gibt es hier eine doppeltes Problem:
1. Die Robots der  Suchmaschinen verfolgen solche Links nur bis zu einer gewissen "Tiefe" in der Site-Hierarchie - und zwar je nach Robot sehr unterschiedlich und - schlimmer - je nach technischem Zustand der Indices auch ständig wechselnd. Darüber hinaus brauchen viele Robots nach der Aufnahme Ihrer Index-Seite oft viele Wochen, bevor sie beginnen, auch die übrigen Seiten entlang Ihrer Linkstruktur zu spidern.  (Einigermassen aktuelle Informationen über den "Fleiß" der einzelnen Robots finden Sie bei SearchengineWatch und @-web). Es ist also ratsam, sich nicht auf den Robot zu verlassen und zumindest die wichtigsten Seiten per Hand oder per Eintragungs-Software selbst anzumelden. 
Einschränkung: Einige Suchmaschinen, z.B. Inktomi, werten die von den Robots gefundenen Seiten (mit Ausnahme der Index-Seite) höher als die angemeldeten Seiten.
SiteMap und Crawler Page
2. Gerade die Index-Seite (Homepage) besteht oft nur aus einer "Intro-Seite" als "Begrüßung" (und gelegentlich zur Selbstbespiegelung der Design-Agentur) mit nur wenigen oder gar nur "unleserlichen" Links. In dieser Situation hilft die Anmeldung entweder der
  • SiteMap (ohne Frames), die ohnehin als Service für die User Standard ist, oder, radikaler
  • einer Seite, auf der alle URLs des Servers aufgelistet und verlinkt sind (Crawler-Page). - Aber vergessen Sie nicht, dem Robot das Indexieren dieser Seite zu verbieten (NOINDEX Tag), denn dem Besucher wollen Sie ja diese Seite nicht zumuten. Und selbstverständlich führen auch keine internen Links zu dieser Seite. (-->mehr zu Auswegen aus solchen Sackgassen)
Interne Links für besseres Ranking
Suchmaschinen wie Google, deren Ranking-Algorithmus wesentlich durch die qualifizierte "Link-Popularität" einerseits und/oder (Beispiel Altavista) durch das "themen-basierte Indizieren" (nicht nur das Thema der einen indizierten Seite sondern das durchgängige Thema einer gesamte Website) geprägt ist, werten auch die internen Links aus, um eine Website als "Autorität" zu identifizieren und ihr damit einen höheren Rang bei den Ergebnissen zu diesem Thema/Schlüsselwort zuzuweisen.
Dabei spielt auch hier - wie bei der Link-Popularität - eine Rolle, ob von einer in der Verzeichnis-Hierarchie höher platzierten Seite auf eine Seite auf der gleichen oder einer unteren Ebene gelinkt wird, oder umgekehrt. Links aus Seiten auf den beiden obersten Verzeichnisebnen signalisieren (für die Suchmaschinen) die übergeordnete Bedeutung dieses Themas/Keywords.
Keywords in URL und Link-Text
Auch hier wieder ist es wichtig, die URLs und die Link-Texte mit den relevanten (! nicht versuchen zu mogeln! wenn Sie erwischt werden, fliegen Sie aus dem Suchmaschinen-Index, außerdem schaden Sie der eigenen Glaubwürdigkeit auch und gerade bei Ihren Nutzern) Keywords zu versehen. Ebenso wie bei den externen Links werten auch hier die Top-Suchmaschinen, vor allem Google, auch die Übereinstimmung der Keywords in den URLs und Linktexten mit den Inhalten der verlinkenden und der verlinkten Seite. Damit wird die unsägliche Trickserei der Spamdexer unterbunden.
Gleichzeitig ist die richtige "Betextung" und "Beschriftung" Ihrer internen Links eine (fast) Garantie dafür, dass fremde WebSites, die auf eine Ihrer Seiten verlinken (eingehende Links), die gewünschten Keywords dabei mittransportieren - und damit den Suchmaschinen die Bewertung Ihrer Seite und WebSite im gewünschten Sinne erleichtert.

© lb medien 2004
http://www.e-publishing.de