Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


Hier können Sie die 50
Top-Sites zum Thema
"Suchmaschinen-Optimierung"

gezielt durchsuchen:


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema


Suchmaschinen-News

Suchmaschinen-Optimierung 
 
Schritt 5: Seiten eintragen
Ausführlichere Erklärungen und Anleitungen unter
"Viele (alle) Seiten anmelden", "Seiten wiederholt anmelden", "Per Hand oder per Programm anmelden?", "Zahlen oder nicht zahlen?"
Eintrag vorbereiten
Erstellen sie zunächst eine Text-Liste aller URLs unter der eigenen Domain. Dabei kann Ihnen diese Adresse behilflich sein:
http://ask.ineedhits.com/spider/default.asp,
und reduzieren Sie die Liste auf die wichtigsten URLs - je nach Ihrer Bereitschaft, Zeit in die Anmeldung der einzelnen Seiten zu investieren.
Die wichtigsten Seiten, zumindest also Ihre Homepage, die Rubrikenseiten, Ihre Linkliste und vor allem Ihre SiteMap sollten Sie per Hand einzeln bei den ca. 10 wichtigsten Suchmaschinen und Web-Katalogen anmelden (die Argumente dafür und dagegen finden sie -->hier). Je nachdem, ob Ihre Zielgruppen eher international, national oder gar nur regional orientiert sind, ändert sich natürlich die Zahl der für Sie "wichtigen" Suchdienste.
Eine zweite Liste sollen Sie ebenfalls jederzeit zur Hand haben, in der für einfaches "cut and paste" enthalten sind:
  • Die wichtigsten Daten, die vor allem beim Eintrag in Spezialsuchmaschinen, Web-Kataloge, Portale und Datenbanken abgefragt werden: Name, Adresse, Firma, Email, Telefon, Fax, bei Firmen: Verantwortliche Manager, deren Email etc. etc.
  • Titel, Beschreibung, Keyword-Liste - möglichst in verschieden langen Varianten - für jede der anzumeldenden Seiten.
Detailinformationen zu den Eintragungsmodalitäten, Hilfen, Checks etc. der einzelnen Suchmaschinen und Kataloge finden Sie bei at-web.de in den Einzelbesprechungen oder als zusammenfassende Tabelle (nur internationale SM) bei Pandia.
Eintragungs-Dienste
Wenn Sie mehr tun und nicht auf die Findigkeit und den "Fleiß" der Suchmaschinen-Robots vertrauen wollen, können Sie die übrigen Seiten - auch bei den vielen übrigen Suchmaschinen und Web-Katalogen - per Online-Dienstleister oder Eintragungs-Software anmelden.
Dieses Verfahren ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da bei den meisten Suchmaschinen nicht beliebt, außerdem in der Regel für Kataloge unbrauchbar. 
Hier der Hinweis auf einige dieser Dienste:
In der einfachen Version kostenlose deutsche Eintragungsservices:
http://www.kso.co.uk/de/svc/se006.html
http://www.webmasterplan.com/de 

Englischsprachige (teilweise, begrenzt) kostenlose Eintragungsdienste:
http://www.did-it.com 
http://www.cyberspacehq.com (Trial)
http://SelfPromotion.com (mit witzigem Tutorial, engl.)
Eintragungs-Software – Shareware, Tests
http://www.promoware2000.de
http://www.trellian.com (SubmitWolf)
http://www.hello-engines.de
http://www.webposition.com (engl. mit umfangreichen Analyse- und Optimierungs-Tools - inzwischen von einigen Suchmaschinen verbannt)
http://www.positionpro.com
http://www.cyberhq.com/downloads/home.cfm (AddWeb)

Wo keine Software hinreicht
Eintragungen die sinnvoll nur „von Hand“ möglich sind:
  1. Allgemeine Kataloge – Eintragungssoftware wenig hilfreich
  2. Spezialsuchmaschinen (nur die wenigsten in den Eintragungsdiensten enthalten)
  3. Spezial-Kataloge und
  4. Linklisten
  5. Online-Datenbanken
  6. Best-Of-Listen, Awards etc.
Kostenpflichtige Anmeldungen
(Infos und Argumente -->hier)
In der einen oder anderen Form bieten heute alle Suchmaschinen und Web-Kataloge bis auf ganz wenige Ausnahmen (ODP/dmoz.org) die "bevorzugte" Aufnahme in den Index und/oder die Top-Platzierungen in den Ergebnislisten an. Bei vielen - auch Top - Suchmaschinen und Katalogen sind kostenlose Eintragungen, zumindest mit gewerblichem Hintergrund, inzwischen überhaupt nicht mehr möglich (Inktomi, Yahoo!, web.de, um nur einige zu nennen.)
  1. Garantierte (Express-)Aufnahme in den Suchmaschinen-Index (gewöhlich ohne Platzierungs-Garantie) - Paid Submission/Paid Inclusion, Express Submit, Trusted (XML) Feed etc. 
    Beispiele:
    http://add.europe.yahoo.com/bin/add?+DE
    http://eintragsservice.web.de/einfuehrung/produkte.htm

    http://www.altavista.com/web/express_incl

    http://rubriken.fireball.de/paidlinks/katalogeintrag.html

    http://insite.lycos.com/inclusion/searchenginesubmit.asp
    Auch für AllTheWeb

    http://www.inktomi.com/products/web_search/submit.html
    (für kleiner Websites)
    http://www.inktomi.com/products/web_search/connect.html
    (für Websites über 1.000 Seiten, Abrechnung auf PpC-Basis)
  2. Garantierte Platzierung in den Ergebnislisten zu gewünschten Keywords - Paid Placement, Keyword Sponsoring 
    Die wenigsten Suchmaschinen haben hier ein eigenes Paid-Placement-Programm aufgebaut (Beispiel: Google AdWords, Details, Lycos) sondern übernehmen die bezahlten Platzierungen von den sogenannten Pay-per-Click-Suchmaschinen.
  3. Pay per Click (incl. Google AdWords Select) - Platzierung in den Ergebnislisten werden "meistbietend versteigert". Bezahlt wird für jeden Klick auf den Eintrag/Text-Ad o.ä., also für jeden über die Suchmaschine "vermittelten" Besucher. 
    Die Belegung der Keywords (welche?wo?wann?), das permanente Gerangel beim Bieten und Überbieten für die Plätze, die Kalkulation der Kosten und Erfolge/Erlöse, das alles ist inzwischen eine Sache für Fachleute geworden, nicht unähnlich der Mediaplanung für die Print-Werbung.
Pay-per-Click: Hilfen
Einige Hilfen gibt es aber - neben den einschlägigen Erläuterungsseiten der Suchmaschinen selbst - auch für den entschlossenen PpC-Laien:

http://www.payperclicksearchengines.com
Das PpC-Portal: Alle PpC-Suchdienste weltweit, Einführungen, Linklisten. Guter Überblick - Newsletter
Weitere Übersichten und Informationen:
Deutsch:
http://www.at-web.de/pay-search/index.htm
http://www.at-web.de/Suchmaschinen-Verzeichnis/pay-per-click.htm


Englisch:
http://www.pandia.com/optimization/ppc.html

http://www.payperclickanalyst.com

http://www.payperclickguru.com


Überblick über die Preise verschiedener PpC-Suchmaschinen:
http://www.promotionwelt.de/basiswissen_spixx.htm 
http://payperclickguide.com
Da sich die Dinge bei den PpC-Suchmaschinen mindestens so rasant entwickeln wie bei den Suchmaschinen allgemein, ist auch für den Gelegenheits-Optimierer der Besuch der einschlägigen Foren dringend angeraten. Am wichtigsten sicher die PpC-Foren von http://www.webmasterworld.com (andere Foren mit PpC-Abteilungen -->hier)

Software zum Organisieren und Nachhalten der "Versteigerungs-Prozesse" - zwei sehr gute von vielen:
http://did-it.com/services/prospector.shtml
http://www.gotoast.com
Services (kostenlose Testphase) für den Einsatz von Pay-per-Click-Suchmaschinen: Übersicht und permanente, automatisierte Anpassung der Angebote und Preise für gewünschte Suchbegriffe. 
Andere Tutorials zum Thema "Seiten eintragen":
http://websearch.about.com
http://www.suchmaschinentricks.de

http://www.searchenginewatch.com

http://pandia.com
Übrigens: Wenn Sie sich über bestimmte Themen auf ausserhalb diese Tutorials informieren wollen, benutzen Sie einfach die nebenstehende "search"-Box. Sie durchsuchen damit gezielt - dank "Gigablast" - die 50 u.E. "wichtigsten" Websites und Portale zum Thema "Suchmaschinen-Optimierung".

© lb medien 2004
http://www.e-publishing.de